غارديان: سقوط الرقة هو المرحلة الأكثر دموية

غارديان: سقوط الرقة هو المرحلة الأكثر دموية

وصفت افتتاحية صحيفة غارديان البريطانية المرحلة الأخيرة لسقوط مدينة الرقة السورية بأنها الأكثر دموية، وقالت إن الخناق يشتد حول تنظيم الدولة الإسلامية في وقت يشهد فيه الشرق الأوسط اضطرابات، وأي حسابات خاطئة المزيد

عهد فاضل : 5 روايات لتفجير اللاذقية.. إحداها تصوير مسلسل تلفزيوني!

عهد فاضل : 5 روايات لتفجير اللاذقية.. إحداها تصوير مسلسل تلفزيوني!

أظهرت وسائل إعلام النظام_السوري أو الدائرة في فلكه، تخبطاً ملحوظاً في نقل خبر الانفجار الذي ضرب منطقة “رأس شمرا” التابعة لمحافظة اللاذقية السورية، الأحد. فبعد قيام فضائية النظام السوري بنشر خبر عن المزيد

مزن مرشد :كسرة خبز

مزن مرشد :كسرة خبز

في دول اللجوء المحترمة ، يعيش السوري في بيت دافئ ،تدفع له الدولة جل إيجاره ،يستخدم وسائل مواصلات آمنة ،سريعة ،مدفأة ،تصل حتى آخر قرية في مدينته – القرية التي تتمتع بكافة المزيد

الجيش اللبناني  يقتل 10 سوريين وحقوقيون يطالبون بفتح تحقيق قضائي نزيه

الجيش اللبناني يقتل 10 سوريين وحقوقيون يطالبون بفتح تحقيق قضائي نزيه

جدّد مجلس الأمن الدولي يوم أمس الخميس تأكيده على دعمه الكامل لفريق لجنة التحقيق الدولية المشتركة، الخاصة بالبحث في استخدام الأسلحة الكيماوية في سورية، وذلك في تصريحاتٍ أدلى بها رئيس المجلس السفير المزيد

 

Deutschland: Eine syrische Familie mit 3 Kindern in Gefahr

  Bulgaria,Germany
Die europäische Abteilung der Organisation für Frieden und Freiheit erhielt Informationen darüber, dass sich die Ausländerpolizei Frankenthal (Südwestdeutschland) bei der syrischen Botschaft in Berlin zwecks Abschiebung einer syrischen Familie aus Deutschland meldete.
Im Einzelnen handelt es sich um eine aus fünf Kindern bestehende Familie, die vor kurzem in die Bundesrepublik eingereist ist und darum bat, drei Ihrer Kinder, die an “geistigen und körperlichen Behinderungen” leiden, in eine deutsche Anstalt aufzunehmen.

 

Zudem erhielt die Organisation ein ärztliches Attest (als Anlage zu diesem Bericht beigefügt) über den Zustand und die Hilfsbedürftigkeit der folgenden drei Kinder:

1. Amar Milad Azaz, 16 Jahre alt, ist gemäß dem Befundbericht in seiner körperlichen und geistigen Entwicklung zurück geblieben.

2. Eduard Milad Azar, 11 Jahre alt, ist gemäß dem Befundbericht in seiner körperlichen und geistigen Entwicklung zurück geblieben.

3. Farah Milad Azar, 7 Jahre alt, ist gemäß dem Befundbericht in ihrer körperlichen und geistigen Entwicklung zurück geblieben.

Auf die Frage an Frau Sahila Naif Sakkaria (Mutter der Kinder) über ihren Fall antwortete sie: „Wir kamen nach Deutschland, nachdem wir von den arabischen Ärzten enttäuscht wurden und wir unsere psychologischen und finanziellen Ressourcen ausgeschöpft hatten. Jetzt sind wir von den westlichen Gesetzen schockiert, nachdem wir erwartet hatten, dass sie Mitleid mit unseren Kindern haben würden. Leider beabsichtigen die örtlichen Behörden, uns unverzüglich nach Syrien abzuschieben“.

Herr Milad Latif Azar (Vater der Kinder) bemerkte: „Vielleicht haben die internationalen Umstände dazu beigetragen, die Tatsachen zu vermischen, sodass die, die das Recht auf Unterstützung haben, keine bekommen. Wir sind gekommen, um die Zukunft unserer Kinder zu sichern, mit dem Wissen, dass die internationalen Organisationen uns nicht ignorieren werden. Aber ist jemand imstande, die Ausländerpolizei zu überzeugen, welches Drama auf uns zusätzlich zukommen würde, wenn sie uns abschieben? Wir haben alles ausgegeben, was wir hatten, nachdem wir alles, was wir in unserem Land besaßen, verkauften, sogar unser Wohnhaus. Und jetzt, wenn wir zurückkehren, sind wir eine leichte Beute für eine unbekannte oder unklare Tragödie.

Herr Milad fügte hinzu: „wie sie bemerken können, sind unsere Kinder im kritischen Alter und das ist Verantwortung für Menschenrechtsorganisationen, die für diese Fälle zuständig sind. Was soll aus ihnen nach dem zwanzigsten Lebensjahr werden? Ist es nicht gerecht und menschlich, wenn der deutsche Staat, das Land der zivilisierten Gesetze, uns hilft?“ Das waren die Aussagen von Herrn Latif Azar.

Für unsere Organisation steht fest, dass die bürokratische Routine in den deutschen Behörden zu solchen bedauerlichen Fällen führt, wie bei dieser Familie, die zur Abschiebung vorgesehen ist, sobald die Reisepässe durch die syrische Botschaft in Berlin ausgestellt sind.

Nach den Angaben von Augenzeugen und Kollegen in der Organisation, die die Akte gesichtet haben, hat diese Familie Gründe für ihren Aufenthalt hier, insbesondere, weil drei ihrer Kinder an chronischen Behinderungen leiden. Deshalb bittet die Organisation für Frieden und Freiheit alle Menschenrechtsorganisationen in Deutschland um Hilfe für diese Familie. Für mehr Information über die Stelle der Organisation oder zur Konsultierung der zuständigen Stelle für diesen Fall erhalten Sie unter: www.oplnow.jeeran.com         mmow1968@yahoo.com

Bulgaria,Germany – 6-7 -2006

Organization for peace and liberty – O PL
Veröffentlicht durch die Organisation für Frieden und Freiheit

00496233178790 – 00491733166832
00359889450710- 0035929315540

www.opl-now.org   
organization_opl@yahoo.com


Kinder- und jugendmedizinischer Befundbericht

Kinderنrztliche Gemeinschaftspraxis Dres. A. Maurer; L. Maurer und W. klein
Welschgasse 39, 67227 Frankenthal
Tel. 06233-27585
Fax . 06233-319292

Kinder- und jugendmedizinischer Befundbericht

ـber die Untersuchung der Kinder   
                   
 Azar, Amar, mنnnl., geb. 19.06.1990
  Azar, Eduard, mنnnl., geb. 28.02.1996
 Azar, Farah, weibl., geb. 13.03.2000

In unserer Praxis am 04.04.2006.

Die drei o.g. Kinder wurden uns am 04.04.2006 von den Eltern zur kinder- und jugendmedizinischen Untersuchung vorgestellt.
Die Familie stammt nach eigenen Angaben aus Syrien und hنlt sich zur zeit im Rahmen eines Asylverfahrens in Deutschland auf . die Eltern geben an, dass sie nicht miteinander verwandt sind und dass in den Herkunftsfamilien keine erblichen Krankheiten bekannt seien.
Alle drei Kinder seien schon von geburt an in ihrer Entwicklung deutlich zurück geblieben.
Im einzelnen konnten wir folgende Befunde erheben.

Azar, Amar, mنnnl., geb. 19.06.1990: Kleinwuchs mit einer Kِrpergrِكe von 112,5 cm; gewicht 19,3 kg; deutliche geistige Behinderung mit nur rudimentنren Sprachfنhigkeiten, Hilfsbedürftigkeit bei Alltagsverrichtungen wie Kِrperpflege, Ankleiden usw. Selbstنndigkeit bei der Nahrungsaufnahme, leidet seit einigen Monaten unter Verstopfung. An نuكeren Stigmata bestehen neben dem Kleinwuchs: relativ kleiner kopf mit kurzem Hirnschنdel, kurzer gedrungener Hals, zusammengewachsene Augenbrauen (synophris), relativ groكe, wenig modellierte Ohrmuscheln, kariِses Gebiss, gedrungener stamm, fehlende Pubertنtsentwicklung, infantiles mنnnliches Genitale mit Kryptorchismus (Hoden nicht tastbar), Dystrophie der Extremitنtenmuskulatur mit schmنchtigen Armen und Beinen, Knick-Plattfüكe beidseits mit Krallenzehen; ausgeprنgte Keratosis pilaris der Haut, Lentigines („Sommersprossen“) im Gesicht.

Eduard Azar, mنnnl., geb. 28.02.1996: Kleinwuchs mit einer Kِrpergrِكe von 118,5 cm, Gewicht 24 kg. Schwere geistige Behinderung, das Kind gibt nur unverstنndliche Laute von sich, ist in seinem verhalten sehr unruhig und unkontrolliert, „knetende“ Bewegungen mit den Hنnde, spastich-athetotische Haltung der Hنnde; vollstنndige Hilfsbedürftigkeit bei Alltagsverrichtungen wie Essen, Ankleiden, Kِrperpflege; fehlende Harn- und Stuhlkontinenz (trنgt Windeln). Synophris, kurzer Nasenrücken mit nach vorne gerichteten Nasenlِchern, Lentigines; ausgeprنgte Keratosis pilaris; gedrungen wirkender stamm mit schmنchtigen Extremitنten; Sichelfuك rechts; sehr kleines mنnnliches Genitale mit glandulنrer Hypospadie. Wegen ausgeprنgter Unruhezustنnde mit Schlaflosigkeit wird das Kind nach Angabe der Eltern seit 2 Jahren mit Risperdal, einem sog. atypischen Neuroleptikum behandelt.

Azar, Farah, weibl., geb. 13.03.2000: Grِكe 100 cm, Gewicht 13,5 kg; vermutlich geistige Behinderung, das Kind kann nicht verstنndlich   sprechen, muss gefüttert werden, Harn- und Stuhlinkontinenz (trنgt Windel); im verhalten eher frِhlich, bei der Untersuchung aber sehr نngstlich; synophris, kurzer Nasenrücken mit nach vorn gerichteten  Nasenlِchern, dreieckfِrmige Oberlippe, antimongoloide Lidachsen; kurzer Hals, gedrungener stamm; krنftige Lanugobehaarung entlang der Wirbelsنule; Knick-Senkfüكe bds., unauffنlliges weibliches infantiles Genitale.

Alle drei Kinder sind in gutem pflege- und Ernنhrungszustand. 

%d مدونون معجبون بهذه: